Großgruppen
Unvergleichlich dynamische Publikumsbeteiligung bei Großevents.
Cinematrix kann mit keinen Gruppen wie 50 Personen arbeiten und kann bis zu Tausenden von Teilnehmern skaliert werden, während Set-up Zeit und Kosten überschaubar bleiben
00 300 #000000#FFFFFF
Aktivieren Sie Ihr Publikum
Vom passiven Zuschauer zum aktiven Teilnehmer
Bewegen Sie Ihr Publikum weg von seiner üblichen passiven Konsum Haltung und verabschieden Sie sich vom normalen Präsentations Marathon. Wagen Sie es, jeden in Ihrem Publikum mit einzubeziehen.
6400 300 #000000#FFFFFF
Schwarm Intelligenz
Schwärme sind selbstorganisiert
Cinematrix ist ein erstklassiges Instrument, um diese Form des gemeinsamen Miteinanders live zu erleben. Lassen Sie Ihr Publikum schwärmen!
6400 300 #000000#FFFFFF

Cinematrix hilft BBC's 'Bang Goes the Theory' bei einem wissenschaftlichen Experiment

Am 26. Januar 2012 wurde die Cinematrix Veranstaltungstechnologie im “The Giant Screen” Filmtheater, einem Teil des Birmingham Science Museum innerhalb des Millenniums-Point-Komplexes, installiert. Am folgenden Tag trafen Dallas Campbell von BBC1 “Bang Goes the Theory” und ein Filmteam ein, um das Experiment “Cinematrix” als Teil der Show der 6. Serie Folge 4 zu filmen. Hintergrund des Experiments war die Selbstorganisationsfähigkeit von größeren Menschengruppen aus wissenschaftlicher Sicht zu betrachten und zu verstehen.

BBC 1 wird das Experiment am 2. April um 7:30 Uhr ausstrahlen. Schauen Sie einmal rein, wenn Sie die Gelegenheit hierzu haben. Sollten Sie die Sendung verpasst haben, können Sie diese über den BBC iPlayer bis zum 2. Juni 2012 jederzeit abrufen.

Die Sendung zeigt, wie jedem Besucher eine Kelle beim Betreten des Saales übergeben wurde. Die Teilnehmer konnten schnell entdecken, dass Sie durch ihr individuelles Verhalten mit der Kelle einen direkten Einfluss auf das ausüben konnten, was sie auf der riesigen Kinoleinwand sahen. Das Experiment zeigte deutlich, dass Menschen durch Einsatz ihrer natürlichen Instinkte als Gruppe schnell lernen und durch Zusammenarbeit ein koordiniertes Verhalten an den Tag legen können.

Dallas Campbell von BBC-“Bang Goes the Theory” sagte: “Wir wollten zeigen, wie Individuen in großen Gruppen zusammenarbeiten können, frei von der Notwendigkeit irgendwelcher Anweisungen. Wir sehen diese Art von Verhalten in der Natur, wenn große Gruppen von Tieren zusammenarbeiten, ohne jede Art von Führer wie es Schwärme von Fischen oder Vögeln tun. Obwohl es nicht immer einfach ist dies beim Menschen zu sehen, zeigte unser interaktives Experiment, dass Schwarmverhalten scheinbar in unserer Natur liegt.”

Mike Reddy von Cinematrix sagte: “Wir haben uns eine Freude an diesem “Bang Goes the Theory”-Experiment beteiligt gewesen zu sein. Das Team Experiment zeigte, wie man eine echte Begeisterung in großen Gruppen zu schaffen vermag.Die Begeisterung war bei den Zuschauern groß, als sie zunächst ohne Instruktionen entdeckten, dass sie das was sie auf der Leinwand sahen auch kontrollieren konnten. In einem weiteren Schritt fanden sie heraus, wie sie bei einer Unterwasser-Version des Spieles ‘Pong’ erfolgreich zusammenarbeiten konnten.Das Experiment war ein großer Spaß für alle Beteiligten und die Zuschauer der Show werden sehen, wie sie einen aufregenden natürlichen Aspekt des menschlichen Verhaltens entdecken können.”